Der Sozialverband Hennstedt zu Besuch beim neuen Wahrzeichen Hamburgs

Früh am Morgen machten sich die Mitglieder und Gäste des Ortsverband Hennstedt auf den Weg nach Hamburg. Die stellv. Vorsitzende Marita Dombrowe-Lanfermann begrüßte alle Teilnehmer und stellte mit dem Busfahrer zusammen das Programm für den Tag vor.

SOVD Fahrt HH 0011

Das erste Ziel war der Anleger für die Kanalfahrt am Jungfernstieg. Bei der Fahrt durch die Alster Kanäle ging es vorbei an den schönsten Villen, urigen Schrebergärten und urwüchsigen Uferpartien Hamburgs mit vielen Informationen vom Kapitän. Danach wurde das Mittagessen in der Nähe der Landungsbrücken eingenommen. Nach der Stärkung teilte sich die Gruppe in zwei Hälften auf. Die erste Gruppe besuchte die Elbphilharmonie, das neue Wahrzeichen der Stadt Hamburg. Am Eingang der Elphi begrüßte der Reiseleiter die Gruppe und berichtete über die neue Entstehung der Hafen-City, dem Hafen und über den Bau der Elbphilharmonie. Nachfolgend besuchte die Gruppe die Plaza. Die Plaza ist die Nahtstelle zwischen dem traditionsreichen Hafenspeicher und dem gläsernen Neubau der Elbphilharmonie. Es gab auf der öffentlichen Aussichtsplattform einen Rundumblick auf die Stadt und den Hafen.

SOVD Fahrt HH 0019

Die zweite Gruppe nahm an einer Kaffeeverkostung in der Kaffeestube teil. Bei der Verkostung konnten die Teilnehmer interessante Zusammenhänge der Geschichte des Kaffees, über Anbau, Ernte, Aufbereitung sowie Handel, Röstung und Zubereitung erfahren. Zum Ende der der Verkostung gab es Kaffee und Kuchen.
Im Anschluss tauschten die jeweiligen Gruppen ihre Stationen, so dass jeder Teilnehmer, sowohl die Elbphilharmonie als auch die Kaffeestube besichtigen konnte. Am späten Nachmittag erfolgte die Heimreise Richtung Hennstet. Die stellv.   Vorsitzende bedankte sich bei dem Busfahrer für die angenehme, ruhige und sichere Fahrt. Anschließend wünschte sie allen Teilnehmern noch einen schönen Abend und einen guten Heimweg.

Kommentare sind geschlossen.