Zum Kohlanschnitt mit dem SoVD

Mit voll besetztem Bus startete der SoVD Ortsverband Tellingstedt seine Dithmarschentour unter der Reiseleitung von Karsten Peters.

Dithmarschentour Kohlanschnitt 10-2017

Nachdem die Vorsitzende Renate Eggers alle Mitreisenden begrüßt hatte, gab sie das Wort an Herrn Peters weiter. Zuerst führte uns die Fahrt nach Friedrichskoog, auf den Hof Timm. Auf dem Weg dorthin wusste Karsten Peters, in seiner humorvollen Art, viel über die Umgebung und die Geschichte Dithmarschens zu erzählen. Mit 1.440 km², und ca. 134.000 Einwohnern ist Dithmarschen größer als Berlin mit nur 900 km². Bei der Ankunft auf dem Timm Hof hatten wir genügend Zeit, über das Gelände zu schlendern, das einem „Markttreiben“ ähnelte. Es gab viel zu sehen. Unter anderem boten die Landfrauen ihre Spezialitäten an. Überall um uns herum zog der Duft von kulinarischen Köstlichkeiten in unsere Nasen. Gerne hätte manch einer von den Leckereien gekostet, aber schon ging die Fahrt weiter .Wir waren zum Kohlbüfett im Gasthaus Schwieger, in Süderhastedt, angemeldet.
Mit großem Appetit ließen wir uns das reichhaltige Angebot von Kohlgerichten schmecken.
Gut gestärkt fuhr die Reisegruppe durch die Köge. Leider hatte auf einigen Kohlfeldern der lang anhaltende Regen und Sturm seine Spuren hinterlassen. Unsere Tour führte uns nun weiter nach Büsumer Deichhausen, in das Cafe „Alte Schäferei“. Die Inhaberin Frau Rolfs begrüßte uns auf`s herzlichste. Es war liebevoll angedeckt für uns. Wir freuten uns auf Kaffee satt und ein großes Stück Torte. Familie Rolfs bewirtschaftet das 220 ha große Anwesen mit 22 Ferienwohnungen. Das dies mit großem Engagement, Spaß und Freude geschieht, war Frau Rolfs in Ihrer kurzen Erzählung anzumerken. Sie verabschiedete sich von uns im Bus und für uns ging es zur letzten Station unserer Reise ins Kohlosseum nach Wesselburen. Hier hatten wir Gelegenheit uns das Museum anzusehen, was sehr interessant war. Im Treppenaufgang hingen Fotos von mehreren Gehöften aus der umliegenden Region. Jetzt war es Zeit für die Heimreise. Die Vorsitzende Renate Eggers bedankte sich bei Karsten Peters für die von ihm ausgearbeitete Fahrt durch unser schönes Dithmarschen.
Alle Mitreisenden waren sich einig, das es wieder einmal ein gelungener Ausflug war, der unter unserem Motto stand : gemeinsam statt einsam.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.