Schloss Eutin und mehr

Der SoVD Tellingstedt unternahm mit dem Busunternehmen Schwarz einen Tagesausflug in die Holsteinische Schweiz. Die Reise mit 49 Personen, im voll besetzten Bus und einem engagierten Reiseleiter Wilfried Hildebrandt ging zunächst durch Plön, am Schloss vorbei.

In diesem Schloss befindet sich heute die Fielmann-Akademie, in der Optiker aus- und fortgebildet werden. In Kreuzfeld bei Bad Malente wurde ein Zwischenstop eingelegt, um den Wandhoff -Findling, mit 126 Tonnen, der größte Findling in Ostholstein, in einem Findlingsgarten zu besichtigen. Weiter fuhr die Reisegesellschaft durch Bad Malente – Gremsmühlen, mit den vielen Kurkliniken und der Sportschule, dem Trainingslager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, zum Eutiner Schloss.

017


Dessen Ursprung auf die Lübecker Bischöfe um 1160 zurück reicht. Dank seiner historischen Architektur und der originalen Ausstattung, vermittelt das Schloss einen einzigartigen Eindruck herrschaftlicher Wohn- und Lebenskultur. Mit zwei exzellenten Schlossführerinnen begann der Rundgang und wir erfuhren, durch sehr lebendige Schilderungen, die Geschichte des Schlosses mit seinen Bewohnern. Anschließend konnten die Reisenden durch den Schlossgarten lustwandeln, der im klassischen englischen Stil, mit seinen Gewässern, Brücken, Seepavillon und dem Monopteros – einen Rundtempel mit Säulen – gestaltet wurde.

Nach soviel Kultur und Geschichte wurde das Mittagessen im Restaurante „ Redderstall“, am Eutiner See, eingenommen. Unten am Schiffsanleger lag das Schiff „ Freischütz“, das uns über den Eutiner See wieder nach Eutin brachte. Auch hier, auf dem Schiff, gab es wissenswertes über Eutin zu hören. Zurück ging es mit dem Bus nach Ahrensbök zum Bauernhof Steffens, der eine Eisstube mit dreißig verschiedenen Eissorten und einen Hofladen betreibt.

Hier wurden wir schon erwartet, nach einer kurzen Einführung über die Eisstube und das Eis, ist uns ein Verkostungsteller, mit zehn verschiedenen Mini-Eiskugeln und Kaffee serviert worden.

097

Allein dieses Eis war so lecker, das die Neugier auf die anderen Geschmacksrichtungen geweckt wurde. Auf der Heimreise nach Tellingstedt waren sich alle im Bus einig, das es wieder einmal ein interessanter und schöner Tag war. Die Regenschirme konnten zugeklappt bleiben und einige Stunden ließ sich die Sonne blicken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s