Mit dem Schiff nach Cuxhaven

Die Mitglieder des SoVD Tellingstedt unternahmen im Mai eine Schiffs- und Busfahrt. Im voll besetzten Bus ging es nach Brunsbüttel, um dort das Schiff „ Nordstern“ zu entern. Im Sonnenschein, bei einem guten Frühstück, fuhr die Reisegruppe über die Elbe nach Cuxhaven.

Unsere Schiffsreise nach Cuxhaven


An der Anlegestelle, gegenüber der „ Alten Liebe“, von der die Schiffe nach Helgoland ablegen, erwartete uns unser Bus mit einem Stadtführer. In der einstündigen Stadtrundfahrt fuhren wir zunächst zum alten Leuchtturm und der Wetterstation mit den bekannten Buchstaben B und H. B für Borkum, H für Helgoland. An diesen beiden Inseln muss jedes Schiff vorbeifahren, ob vom Süden oder vom Norden. Weiter ging es, vorbei am ehemaligen Marinecasino, an der St. Petri Marinegarnisonskirche, die 1911 eingeweiht wurde und heute auch eine Gedenkstätte für die gefallenen Soldaten der deutschen Marine ist, nach Döse. Nach einem kurzen Fußmarsch zum Deich, konnten wir zur rechten Seite in der Ferne die Kugelbarke, das Wahrzeichen von Cuxhaven, aber auch einen wunderschönen Strand mit Strandkörben und viel Watt sehen. Am Horizont, fast wie eine Fata- Morgana, die Insel Neuwerk. Der Fischereihafen, mit seinen Fischfabriken und der Fischmehlfabrik, war sehr interessant. Am Ende der Stadtrundfahrt besichtigte die Gruppe den Amerikahafen mit den dazu gehörigen Hapag Hallen. Heute ein historisches, denkmalgeschütztes Gebäudeensemble mit seinen Wartesälen der 1., 2. und 3. Klasse und den großen Wandelhallen. Er ist einer der letzten authentischen, noch erhaltenen Orte der Auswanderung. Auch Hafen der Tränen genannt, da alle großen Atlantikschiffe von hier ablegten.

Danach fuhr der Bus, vorbei an Schloss Ritzebüttel, in Backsteingotik erbaut und zum Teil aus dem 14. Jahrhundert stammend, durch eine schöne Landschaft in die Wingst.

Im Gasthof „ Zur Linde“ gab es Kaffee und Kuchen satt. Während der gesamten Fahrt wurden die Ausflügler mit Süßigkeiten und Flüssigkeiten von dem neuen Reiseleiter des SoVD Tellingstedt Wilfried Hildebrandt verwöhnt. Er hatte diese Tour geplant. Reiseveranstalter war die Firma Schwarz. Der Heimweg führte die Reisegruppe über Wischhafen, mit der Fähre über die Elbe, durch die Wilstermarsch nach Tellingstedt zurück. Es war für uns Reisende ein wunderschöner Tag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s